begleitend steht dafür, dass ich unterstützend wirke.

Ich arbeite nicht therapeutisch!

Das heißt, ich stelle keine Diagnosen und behandle nicht im heilkundlichem Sinne.

Ich bin weder Ärztin, Therapeutin oder Heilpraktikerin.

 

Kinesiologie ist eine Biofeedback-Methode. Mit einen einfachen Muskeltest z.B. am Arm kann festgestellt werden, was Deinem Energiesystem zuspricht und was nicht.

So wird auf Frage, was begrüßt Dein System zur Unterstützung oder was blockiert den Energiefluß, über den Muskeltest mit z.B. -

der Muskel ist stark = "Ja, das ist gut" oder der Muskel ist schwach = "Nein, das mag ich nicht" reagiert.

 

Du kennst das bestimmt:

Es geht Dir gut, Du stehst aufrecht, nimmst alles bewußt wahr, triffst leicht Entscheidungen, bist offen. Deine Muskulatur ist stark. Ja, alles in Ordnung.

 

Geht es Dir aber schlecht, z.B. nach einer unangenehmen Nachricht, wie fühlst Du Dich dann?

Der Kopf und die Schultern hängen nach unten, Du nimmst kaum etwas wahr, Du bist schlapp und lustlos. Entscheidungen treffen ist fast unmöglich, alles ist zuviel.

Deine Muskulatur ist schwach.

 

Genau das haben wir permanent, aber zum Glück nicht so extrem. Die meiste Zeit, bekommen wir diese Reaktionen gar nicht mit. Hat man allerdings über längere Zeit, negative Einwirkungen, die so gar nicht wahr genommen werden, können diese zu Störungen führen, die wir dann allerdings wahrnehmen. Das sind dann die sogenannten Symptome.

 

Den Muskeltest nutze ich z.B. um über Dein "System" herausfinden, was aus meinem "Werkzeugkoffer" benötigt wird um bestmöglich zu unterstützen. Oder um aufzuspüren, in welchem Bereich Blockaden sind.

 

Ich bin als ganzheitliche Kinesiologin ausgebildet. Während der zweijährigen Ausbildung konnte ich vielfältige Bereiche kennenlernen und vertiefen.